Plasmazuschnitte

Beim Brennschneiden von Stahl mit einer CNC-Brennschneidmaschine können wir für Sie wirtschaftlich Zuschnitte wie Rechtecke, Ringe, Ronden u.a. nach Ihren Wünschen herstellen. Dabei können wir mit der Plasma Brennschneidtechnik bei einer Blechdicke von 3-45 mm arbeiten.

Der Vorteil von Plasmazuschnitten gegenüber dem Laser ist die Wirtschaftlichkeit. Die Schnittgeschwindigkeiten sind bei den dickeren Blechstärken ähnlich bzw. gleich schnell wie beim Laser. Die Maschine ist jedoch im Invest und in der Wartung deutlich günstiger und hat damit einen günstigeren Stundensatz. Außerdem sind Plasma-Brennschneidmaschinen bei gleicher Investitionshöhe meist deutlich größer und können somit größere Bauteile herstellen. Plasmazuschnitte haben jedoch qualitativ dem Laser einen kleinen Nachteil. Sehr kleine Löcher und Innenausschnitte sind nicht ganz so hochpräzise wie bei einem Laserschnitt und können einen Schrägschnitt aufweisen. 

Gegenüber dem Schneidverfahren Autogen setzt sich die Plasma bei kleinen Blechdicken deutlich auf Grund der schnellen Schnittgeschwindigkeiten durch. Damit ist die Maschine wesentlich wirtschaftlicher als eine langsame Autogen-Brennschneidmaschine. Die Autogentechnik kann hier nur punkten wenn man auf Grund der Bauteilgeometrie mehrere Brenner einsetzen kann. Somit kann man bsp. 6 Teile gleichzeitig schneiden während auf der Plasma-Maschine nur 1 Teil produziert wird. Bei Großsserien und Massenteilen ist dies sehr wirtschaftlich und kann dann günstiger sein. Die Nachteile sind jedoch, dass beim Autogenschneiden sehr große Wärmeeinbringung stattfindet. Damit werden die Kanten hart und die Teile oftmals uneben oder wellig. 

Bearbeitungsmaße

Blechdicken

3-45 mm

max. Breite

4.000 mm

max. Schneidlänge

24.000 mm

Kombination Brennschneiden und Bohren

Für unsere Kunden wollen wir immer einen Technologievorteil erreichen. Deshalb haben wir als einer der ersten in Deutschland unsere Plasma-Brennschneidmaschine mit einem CNC-Bohraggregat ausstatten lassen. Dies gibt uns die Möglichkeit auch Bohrungen in Ihr Brennteil einzubringen. Beim Schneiden muss der Durchmesser des Lochs mindestens 1,2 x Blechdicke sein. Bei einem Brennteil mit 20 mm Dicke wäre das ein Durchmesser von 24 mm. Wenn man nun aber ein 15mm Loch benötigt, können wir dies direkt auf unserer Brennschneidmaschine herstellen. Auch als Kernloch für ein Gewinde kann diese Bohrung benutzt werden.

Fasen bzw. Schweißnahtvorberitung

Der Brenner unserer CNC-Brennschneidmaschine lässt sich um bis zu 45° neigen. Das gibt uns die Möglichkeit, Fasen aller Art bis zu einem Winkel von 45° direkt auf der Plasmamaschine zu schneiden.

Auf der Maschine sind folgende Formen möglich: V, A, X, K Fase von -45° bis +45° bis Dicken von 40 mm.

Mehr Infos zum Thema Schweissnahtvorbereitung  finden Sie hier.

Wir bearbeiten folgende Stahlgüten

Baustahl

S235JR, S355J2+N, S355MC, S460NL

Hochfester Feinkornbaustahl

S690QL, S700MC

Warmfeste Stähle

P265GH, P355NL

Verschleissfester Stahl

HB400, HB500, Hardox

Vergütungsstahl

C45, 42CrMo4

Alle weiteren Stahlgüten können wir auf Anfrage jederzeit anbieten.

Anwendungsfälle für Plasma Brennteile

Wenn Sie spezielle Anwendungsfälle suchen, finden Sie hier Beispiele von Brennzuschnitten zu speziellen Anwendungen. Wählen Sie die gewünschte Kategorie:

Geltende Normen

  • DIN EN ISO 9013:02 für Längen- und Winkeltoleranzen
  • EN 10029:91 für die Blechbeschaffenheit (Ebenheit und Oberfläche)

Sie erreichen uns Montag bis Freitag
von 7:30 bis 16:00 Uhr