Verschleissfester Stahl : HB400 - HB450 - HB500 - Hardox

Überall wo abrasiver Verschleiss ein Problem ist wird ein verschleissfester Stahl wie z.B. HB400, HB450, HB500 oder Hardox benötigt.

Hardox ist das Markenprodukt der Firma SSAB aus Schweden und ein weit verbreitetes und sehr gutes Produkt. Es gibt jedoch auch einige Alternativen auf dem Markt die nicht unbedingt schlechter sein müssen. Dies hängt immer vom Einsatzzweck ab.

Der Unterschied der verschiedenen Werkstoffe ist die Brinellhärte (HB) die der Werkstoff direkt im Namen trägt. Ein HB400 soll also im Mittel eine Härte von 400 haben, mit der Methode Brinell gemessen. Achtung, auch hier gibt Toleranzen, so dass es eine Bandbreite in der Härte gibt.

Verschleissfeste Stähle sind typisch für Anwendungen im Fahrzeugbereich, speziell im Kipper oder für Container, Landmaschinen oder Baumaschinen. Diese Sorte von Stählen hält einem Verschleiss auf Grund der Oberflächenhärte durch Abrieb (Abrasion) deutlich länger Stand als ein gewöhnlicher Baustahl oder Feinkornbaustahl. 

Der Stahl ist dadurch für Anwendungen wie CNC-Fräsen schwieriger zu bearbeiten und man benötigt spezielle Werkzeuge und Maschinen zur Bearbeitung.

Wir sind Ihr Spezialist wenn es um die Verarbeitung von verschleissfesten Stählen geht. Egal ob Brennteile, Kantteile oder CNC-Fräsen. Wir bieten Ihnen volle Kompetenz für diese Werkstoffe.

Mit diesen Vorteilen des Werkstoffes können Sie die Standzeiten Ihrer Bauteile deutlich erhöhen und Ihre Kosten damit reduzieren. 

Schweissbarkeit

Die verschleissfesten Stähle lassen sich gut mit herkömmlichen Baustählen verschweißen.

Ab einer Blechdicke von 20mm sollte man die Bauteile im Bereich der Schweißnaht vorwärmen um eine Rissbildung zu vermeiden.

Lassen Sie sich von uns beraten!
Gerne beraten wir Sie, welche Schweißzusatzwerkstoffe Sie verwenden oder bei welcher Temperatur Sie vorwärmen sollten. 

Ihr persönlicher Ansprechpartner

KTS Kontakt Mario Koch

Mario Koch - Dipl.-Ing.(FH)

Geschäftsführung, Vertrieb

E-Mail: Mario.Koch@kts-stahl.de
Telefon: +49 (0)7251 440298-0
Fax: +49 (0)7251 440298-29

vCard

Sie erreichen uns Montag bis Freitag
von 7:30 bis 16:00 Uhr